Yoga Jetzt Leben, Christa Pusch

Yoga-Veranstaltungen im Molzbachhof

Wohlfühlen und Energie tanken im Wechselland


Yoga begegnet Ganzheitsmedizin

„Das Geheimnis der Zauberflöte“

mit Christa Pusch und Dr.Leo Spindelberger

23. – 26.04.2018

Ein Weg zur höchsten Weisheit und Glückseligkeit

Spindelberger

 

 Dr. Leopold Spindelberger

Arzt für Allgemeinmedizin, Arbeits-, Umwelt- und Ernährungsmedizin,
TCM Arzt und Dozent in Ernährungs-, TCM- und YOGA Ausbildungen

 

Was hat Yoga mit der Zauberflöte zu tun, werden sich vielleicht einige fragen. Sehr viel, denn es gibt archetypische Bilder und Symbole, die in allen Kulturen vorkommen und eine ähnliche Botschaft vermitteln. Ein Beispiel dafür ist das Symbol der Schlange (bzw. des Drachens), die am Beginn der Zauberflöte vorkommt und im Yoga in Form der Kundalini.

Weiters geht es bei Yoga und der Zauberflöte um einen Einweihungsweg in die Geheimnisse des Lebens, an deren Ende die höchste Weisheit bzw. die höchste Glückseligkeit warten. Beide, Yoga und die Zauberflöte, bedienen sich der Elementelehre, Tamino und Papageno müssen zuerst die Wasser- und die Feuerprobe bestehen, bevor sie als reif empfunden werden, in den Tempel des Sarastro, den Weisheitstempel, aufgenommen zu werden. Ähnliches gilt fürs Yoga, wo es auch eines Reinigungsprozesses auf allen Ebenen bedarf, um den höchsten Bewusstseinszustand zu erreichen, der Menschen möglich ist = Samadhi*.

Leo wird uns in diesem Seminar seine Sichtweise der Zauberflöte und der Elementelehre näher bringen und sie mit Musikbeispielen aus der Zauberflöte ergänzen.  Wir spüren den Herzschlag der Zauberflöte und lassen uns mit ausgewählten Yogaübungen angeleitet von Christa auf die Qualitäten der Elemente des Seins ein. Ausgehend von den Wurzeln des Yoga, einer ganzheitlichen Sicht des Menschen auf das Leben, verbinden sich alle Ebenen des Seins, physische, emotionale, rationale und spirituelle, und führen in den „flow“, den Fluss des Lebens.

*Samadhi bezeichnet einen Bewusstseinszustand, der über Wachen, Träumen und Tiefschlaf hinausgeht und in dem das diskursive Denken aufhören kann. Im Yogasutra des Patanjali besteht Samyama (die Versenkung) aus den letzten drei Übungsgliedern des 8-fachen Pfades, des Ashtanga Yoga, beginnend mit Dharana (anhaltende Ausrichtung auf ein Thema), Dhyana (stilles Reflektieren) und Samadhi (vollkommene Erkenntnis). Die  subtilste Wirkung von Samyama besteht darin, dass viveka (die Unterscheidungsfähigkeit) des Übenden geschärft wird und die Schleier, die Drasta (das eigene sehende Selbst) verhüllen, aufgelöst werden.

sva_button-gesundheitshunderter_1_5cm-transparentinternet

 

Für diese qualifizierte Veranstaltung kann im Rahmen des „Gesundheitshunderters“ ein Kostenzuschuss von der SVA bei mir beantragt werden.

 

Details/Information

Inklusivleistungen:
3 Übernachtungen inklusive Molzi´s Genusspension
1 Teilmassage
1 Heubad
1 Genussmenü mit Weinbegleitung
Übungsmaterial für Zuhause
kuschelige Bademäntel und Badetasche

Seminarzeiten:
Beginn: Anreisetag 17:00
Ende : Abreisetag 09:00

Seminarablauf:
Anreisetag von 17:00 – 19:00
2. und 3. Tag
Morgenyoga von 08:00 – 09:00
vormittags von 11:00 – 12:30
nachmittags von 17:00- 19:00
Abreisetag von 08:0 – 09:00

Unterrichtseinheiten:
8 Einheiten mit insgesamt 12 Stunden à 60 min.

Seminargebühr:
EUR 175,- exklusive Unterbringung im Hotel

Unterbringung ab EUR 230- in Standard Einzelzimmer


Sommeryoga „Die Fülle und Feude des Sommers geniessen“

02. – 05.07.2018

Die Natur quillt über vor Lebenskraft und Lebensfülle. Es ist wie eine Mischung aus Geschäftigkeit, wie wir es bei den Bienen beobachten und sinnlichem Taumeln, wie Schmetterlinge, die von Blume zu Blume gaukeln. Gerne möchte man sich diese Sommertage wie Marmelade einkochen, um die Süße und den fruchtigen Geschmack zu bewahren. Der Sommer lehrt, dass sich das Leben nicht vertagen lässt, JETZT ist die Zeit zu leben.

Details/Information

Inklusivleistungen:
3 Übernachtungen inklusive Molzi´s Genusspension
1 Teilmassage
1 Heubad
1 Genussmenü mit Weinbegleitung
Übungsmaterial für Zuhause
kuschelige Bademäntel und Badetasche

Seminarzeiten:
Beginn: Anreisetag 17:00
Ende : Abreisetag 09:00

Seminarablauf:
Anreisetag von 17:00 – 19:00
2. und 3. Tag
Morgenyoga von 08:00 – 09:00
nachmittags von 17:00- 19:00
Abreisetag von 08:0 – 09:00

Unterrichtseinheiten:
6 Einheiten mit insgesamt 9 Stunden à 60 min.

Seminargebühr:
EUR 150,- exklusive Unterbringung im Hotel

Unterbringung ab ca. EUR 230- in Standard Einzelzimmer

 


Herbstyoga „Dankbar Früchte ernten“

08.10 – 11.10.2018

Eingebettet in die wunderschöne Natur des Wechsellandes ist der Molzbachhof eine wahre Inspirations- und Kraftquelle für alle Sinne. Mit einem sanften ganzheitlichen Bewegungsprogramm können wir Körper, Geist und Seele erfreuen! Wir begeben uns auf eine Reise zu den Spuren der inneren Schätze, die in uns schlummern und ins DA SEIN gerufen werden wollen.

Details/Information

Inklusivleistungen:
3 Übernachtungen inklusive Molzi´s Genusspension
1 Teilmassage
1 Heubad
1 Genussmenü mit Weinbegleitung
Übungsmaterial für Zuhause
kuschelige Bademäntel und Badetasche

Seminarzeiten:
Beginn: Anreisetag 17:00
Ende : Abreisetag 09:00

Seminarablauf:
Anreisetag von 17:00 – 19:00
2. und 3. Tag
Morgenyoga von 08:00 – 09:00
nachmittags von 17:00- 19:00
Abreisetag von 08:0 – 09:00

Unterrichtseinheiten:
6 Einheiten mit insgesamt 9 Stunden à 60 min.

Seminargebühr:
EUR 150,- exklusive Unterbringung im Hotel

Unterbringung ab ca. EUR 230- in standard Einzelzimmer


Für alle Molzbachhofveranstaltungen gilt:

Unterkunft:

*** Superior Molzbachhof
A-2880 Kirchberg/Wechsel
www.molzbachhof.at

Information und Anmeldung ausschließlich bei:

Christa Pusch

www.yogajetztleben.at
info@yogajetztleben.at
Tel. +43 (0) 680 230 8956

Storno

lt. Anmeldebestätigung

Zu meinen qualifizierten Kursen kann ein Kostenzuschuss in Form des "Gesundheitshunderters" von der SVA bei mir beantragt werden.

Galerie

Gastbeiträge

Elisabeth
Das Yogaseminar war für mich sehr lehrreich und entspannend, Danke nochmals!
Elisabeth H.
Liebe Christa! Herzlichen Dank für das wunderschöne Seminar.
Eva

Liebe Christa!

Ich denke gern an das Wochenende in Kirchberg, ich habe es – wie immer- sehr genossen, herzlichen Dank.